Der Apriorist - Online Journal veröffentlicht: 20. Feb. 2012

Ethik der Argumentation und die Philosophie der Freiheit

von Frank van Dun

Über diesen Artikel:

Frank van Dun

Als Hans-Hermann Hoppe (in A Theory of Socialism and Capitalism, 1989) beansprucht, dass die Prinzipien des Libertarismus argumentativ unwiderlegbar seien, wurden sowohl die logische Kohärenz als auch die Relevanz seines „Arguments der Argumentation“ kritisiert. Während bisweilen einiges dieser Kritik immer noch auftaucht, verteidigt dieses Papier Hoppes Anspruch gegen diese Kritik aus dem günstigen Blickwinkel des Autors eigener Arbeit (in niederländisch) über die Dialog-Ethik in den 1970er Jahren. Es bietet eine detailliertere und systematischere Darstellung des „Arguments der Argumentation“ als Hoppe es im speziellen Kontext seines Buches gebraucht hätte. Es macht a) eine Unterscheidung zwischen Argumenten über Prinzipien und Argumenten über bestimmte Fälle, in denen diese Prinzipien aufgerufen werden können und b) zwischen der normativen Gültigkeit (als eine Frage des Prinzips) bestimmter Grundannahmen und der Tatsache, dass in bestimmten Fällen diese Annahmen nur im Prinzip halten und durch den Beweis in Bezug auf die Fälle widerlegt werden können.

Dieser Artikel basiert auf einer Übersetzung von: Frank van Dun. „Argumentation Ethics and The Philosophy of Freedom“. Libertarian Papers 1.19 (2009).

Tags: Logik, Rechtsphilosophie, Argumentation, Ethik | Comments (0)

Inhaltsverzeichnis

Ethik der Argumentation und die Philosophie der Freiheit 1
1. Einführung 2
2. Das Argument der Argumentation 3
3. Dialektische Widersprüche und dialektische Wahrheiten 6
4. Rational gerechtfertigte Normen 8
5. Stellenwert für die Geschichte und Rechts-Philosophie 11
6. Zu Argumentieren oder nicht zu Argumentieren 14
7. Gesetzlose und die Vermutung der Unschuld 17
8. Wie Selbst-Eigentümerschaft durch positivistische Spektakel gesehen wird 19
9. Die Täuschung des Szientismus 28
10. Aber rechtfertigt es Libertarismus? 32
Bibliograhie 34




Kommentare (0)





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: