Der Apriorist - Online Magazin veröffentlicht: 22. May. 2014

Moderner Anarchismus?

von Norbert Lennartz

Abdruck des Vortrages in Storkow vom 25.4. 2014

Tags: Anarchokapitalismus, Wissen, Sezession, Praxeologie | Comments (0)

Norbert Lennartz führt den Anarchismus auf die in der freiwilligen Kooperation enthaltene Logik zurück. Wer sich vom Rechtsbegriff nicht lösen kann, muss sich fragen lassen, woher er seine Inhalte nimmt und auf welche Autorität er sich beruft. Irgendwelche positivistischen Setzungen in der Tradition des klassischen Liberalismus und dessen Rechtsdenken stehen nämlich nicht nur im Widerspruch zum Anarchismus, sie sind auch nicht minder gefährlich.

Schema für natürliche Bindungen durch freiwillige Kooperation

Lennartz Buch "Praxeologie für Ordnung und Sezession" verdeutlicht, dass die anarchistische Ordnung im Begriff des kooperativen Handelns -- genau wie das durch Mises bereits bekannte Axiom des Handelns -- bereits ethisch, logisch, praxeologisch denknotwendig verwurzelt ist.












Links:
Holzinger Verlag
Vorwort




Kommentare (0)





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: